Do., 12. Sept. | Blaues Kreuz Biel

Kinder aus suchtbelasteten Familien: Regionale Vernetzung Biel, KiBI DiskuTafel

Die Arbeit mit suchtkranken Eltern stellt hohe Anforderungen an die Fachpersonen. Die Arbeit bewegt sich zwischen dem Vertrauensaufbau für freiwillige Massnahmen und den Anforderungen des Kindsschutzes mit möglichen Zwangsmassnahmen.
Registration is Closed

Zeit & Ort

12. Sept. 2019, 15:30 – 17:30
Blaues Kreuz Biel, Bahnhofpl. 2, 2502 Biel, Schweiz

Über die Veranstaltung

«Zwischen Freiwilligkeit und Zwang – wie findet man die Balance?»:

Die Arbeit mit suchtkranken Eltern stellt hohe Anforderungen an die Fachpersonen. Die Arbeit bewegt sich zwischen dem Vertrauensaufbau für freiwillige Massnahmen und den Anforderungen des Kindsschutzes mit möglichen Zwangsmassnahmen. Wie kann man die Veränderungsbereitschaft der Eltern richtig einschätzen? Wie gewinnt man den grössten Nutzen aus diesem Wechselspiel?

Angebote des Blauen Kreuzes für Kinder aus suchtbelasteten Familien und deren Eltern

Jürg von Allmen, Regionalleiter Beratung Blaues Kreuz Fachstelle Biel

Balance zwischen Freiwilligkeit und Zwang in der Arbeit mit suchtkranken Eltern

Vanda Wrubel, Sozialarbeiterin Erwachsenen- und Kindesschutz Stadt Biel

Marc Hämmerli Leiter CONTACT Anlaufstelle Biel / Bienne

Dazwischen Fragen, Diskussion (Open-Space) und anschliessend Apéro

Organisiert durch die Arbeitsgrupppe KiBI

Eintrittskarten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Eintrittskarte
    CHF30
    CHF30
    0
    CHF0
GesamtsummeCHF0

Diese Veranstaltung teilen

aebi-hus – Schweizerische Stiftung für Suchthilfe  |  Papiermühlestrasse 40H  |  3014 Bern

info@aebi-hus.ch  |  031 333 67 68

Impressum  |  Datenschutz