MedienTheater

Spielerische Improvisationen für Jugendliche zum Umgang mit digitalen Medien

Jugendliche setzen sich im Rahmen eines Theaterprojekts mit ihrem persönlichen Medienumgang auseinander und lernen Chancen und Risiken des Medienkonsums kennen. Der Workshop orientiert sich an Inputs der Schülerinnen und Schüler und zeigt auf, was die Jugendliche momentan in Bezug auf ihre Mediennutzung beschäftigt.

Ursprünglich wurde das Angebot im Rahmen des nationalen Programms «Jugend und Medien» als Modellprojekt entwickelt und vor allem in der offenen Jugendarbeit angeboten. 2018 wurde das Angebot für Schulen adaptiert und insgesamt konnten 87 Tagesworkshops und zwei Projektwochen mit 1'455 Schülerinnen und Schülern realisiert werden. Jedes dieser Projekte wurde durch die Swisscom mit 500.- CHF unterstützt. Die Stiftung aebi-hus bedankt sich hiermit bei allen Beteiligten, insbesondere den Theaterpädagoginnen und der Swisscom, ganz herzlich.

Die Stiftung aebi-hus und die Swisscom beenden 2021 die gemeinsame Zusammenarbeit im Rahmen des Projektes «MedienTheater». Wir freuen uns, dass das Projekt kompetent weitergeführt werden kann. Die Theaterpädagoginnen Nina Iseli, Stefanie Keller und Schoschana Braut werden das Angebot eigenständig und in neuer Form übernehmen.

Projekte wie Tagesworkshops und Projektwochen können ab sofort für dieses Schuljahr gebucht werden. Wenden Sie sich für Buchungsanfragen sowie für weitere Informationen direkt an eine der Theaterpädagoginnen:

 

Schoschana Braut / Zürich

Nina Iseli / Basel

Stefanie Keller / Biel

​​​​​

Video Medientheater Basel: